Ein BR-Mitglied mit einem variablen Arbeitsvertrag (25+) besucht dieser Tage eine Fortbildung.
Letzte Woche wurde wegen großer Auslastung seine AZ auf 35 Stunden/Woche erhöht, in dieser Woche (BR Fortbildung) auf 25 Stunden/Woche gekürzt (an der Auslastung hat sich nichts verändert und kein anderer MA hat eine Stundenerhöhung bekommen) und für die nächste Woche wurde angekündigt, ihn wieder auf 35 Stunden/Woche rauf zu setzen.
Stellt sich für mich als klare Benachteiligung des BR Mitgliedes dar.
Wie argumentiee ich beim morgigen AG Gespräch.
Danke für Antworten