Hallo zusammen,

an uns ist eine Kollegin mit einem Problem herangetreten, wo wir über die Personalabteilung ihr Zeitkonto und das der gesamten Abteilung, in der sie arbeitet einsehen mußten. Die Personalabteilung hat darüber die Geschäftsführung informiert und diese hat bei unerem BR-Vorsitzenden nachgefragt und der hat es dann so erzählt, daß diese weiß, wen es betrifft. Das kann ja wohl nicht wahr sein! Ist das nicht eine grobe Pflichtverletzung? Wie soll ich hier Arbeitnehmer schützen, wenn bei der Geschäftsleitung au Nachgrage dieser immer die Namen ausgeplaudert werden?

Wie handelt Ihr bei solchen Dingen?