Hallo,

habe folg. Problem.
Bin Schwerbehindert (50%) und habe vor 2 Wochen die Ausbildung abschlossen.

Mein AG hat mich übernommen und eine Förderung beantragt.
Diese wurde im zugesagt sobald er meinen Behindertenausweis mit dem neuen Arbeitsvertrag zusendet.

Nun ist mein Schwerbehindertenausweis abgelaufen und musste verlängert werden.
Da mein AG es sehr eilig hat, musste ich heute zum Amt um den Ausweis zu verlängern.

Dies habe ich während der Arbeitszeit erledigt (wie am Vortag mit dem AG besprochen).
Als dann heute Feierabend war fragt er mich:
"Und. was machen mit dem halben Tag?
Nimmst du Urlaub oder Überstunden?"

Ich habe dann total entsetzt gesagt, dass ich es nicht einsehen würde da er mich damit beauftragt hat und nicht gesagt hat, dass ich es während der Freizeit machen muss. Er wollte sich dann noch weiter dadrüber unterhalten aber ich sagte ich müsse los, wir könnten das ja morgen klären. (wollte da einfach nur raus...)

Ich würde gern Eure Meinung dazu hören.
Kann mir einfach nicht vorstellen, dass sich hier jemand findet der sagt mein AG hätte recht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren...

Gruss
Tomek