Ein Kollege scheidet am 30.09.07 durch Vergleichsverfahren aus.Zum 1.10.07soll ein
befr.Kollege in ein unbef.Arbeitsv. (ist super )wechseln.Aber in einer BR/Sitzung ( im Juni) fasste der BR den Beschluß :eine Aktennotizmit dem AG abzuschließen (mit dem Inhalt siehe obere Einleitung). AG überreichte dem BR eine Aktennotiz.
Meine Fragen :1. ist so ein Schriftstück rechtskräftig ?
2. Hat der BR die Möglichkeit ,wenn AG zum Tag X miteilt, mann werde diesen Kollegen doch keinen unbefr. Arbeitsv. geben , rechtliche Schritte einzuleiten.
Wenn Ja wo kann mann das nach lesen .