Liebe Kollegen,
obwohl wir ein ganz normales Industrieunternehmen (ohne besondere Bedingungen) sind, holt sich unsere GF jedes Jahr vom Gewerbeaufsichtsamt eine Sondergenehmigung für Feiertagsarbeit ein.
Die Begründung gegenüber dem Gewerbeaufsichtsamt lautet meist: Zur Verbesserung der Wettbewerbsbedingungen gegenüber der ausländischen Konkurrenz ("in China habe man auch keine Feiertage") und wegen der hohen Ab- und Anfahrkosten für die Anlagen.
Gegenüeber dem Betriebsrat ist man ehrlicher: Weil man das 3-Schichtsystem mit allen Möglichkeiten ausreizen will, bevor man wieder ins teuere D3-System wechselt.
Diese Umgehung des ArbZG geht natürlich auf Kosten der Arbeitnehmer!
Dummerweise folgt das Gewerbeaufsichtsamt den fadenscheinigen Begründungen unserer GF.
Welche Möglichkeiten gibt es, die Sondergenehmigung des Gewerbeaufsichtsamtes für Feiertagsarbeit zu verhindern oder anzufechten?
Viele Grüße
BR