Hallo,
nachdem wir jetzt auf 199 MA gekommen sind, will die GL jetzt zusätzlich alle geringfügig Beschäftigten (aushilfen) kündigen. Den Aushilfen wird angeboten sich bei Zeitarbeitsfirma XY zu bewerben und um dann wieder bei uns anzufangen. Das Besondere an der Sache ist, das den Aushilfen angeboten wird, wenn sie wechseln, das sie 1 Jahr garantiert wieder bei uns arbeiten, bei demselben Einkommen.
Frage 1:
Für die Freistellung (Anzahl der MA) zählt doch der Tag der Antragstellung/Beschlußfassung?
Frage 2:
Fällt das Angebot der GL an die Aushilfen nicht schon unter verdeckte Arbeitsvermittlung?

Gruß
Stefan