Wir arbeiten seit dem 01.01.07 im Rettungsdienst nach einen 12h bzw. 8h Rhythmus.
Dabei arbeiten wir nach einem Dienstplanmodell, welches vier wochen im voraus fest steht. Wenn nun ein Dienst kurzfristig ( im Krankentransport ausfällt), wird der Mitarbeiter einen Tag vorher informiert das er diesen Dienst nicht machen braucht.
Diese Stunden werden dann dem Mitarbeiter als Minusstunden angerechnet.
Wir als BR sind aber der Meinung das es nicht ein Verschulden des AN ist.

Wer kann helfen
Danke BR- DRK Freital