welche Zeiten werden erstattet?
lt Personalabteilung erhalten Betriebsräte für BR-Schulungen+Fahrtzeit maximal 7.36 Std gutgeschrieben bzw freigestellt, da man davon ausgeht, dass BR-Schulungen betriebsratsbedingt seien.

soweit noch kein problem.... ABER:

wie sieht es aus, wenn der MA aber vorher 5 Std gearbeitet hat (da im Betrieb die Luft brennt) und dann anschließend zum Seminar fährt und am selben tag noch den ersten Seminartag hat - diese zeit beläuft sich auf ca 5 weitere Std. unseres erachtens müßte der Mitarbeiter 5 Std betriebsbedingte arbeitszeit PLUS z.b. 5Std BR-Zeit erstattet bekommen (wobei die BR-Zeit maximal 7.36h sein darf/betriebsübliche tägliche Arbeitszeit).

der Arbeitgeber will dem Kollegen aber für den gesamten tag nur 7.36h gutschreiben bzw freistellen.


kompliziert geschrieben, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine..

weiß einer um die Sach- und Rechtslage?

im Übrigen muß ich darauf hinweisen, daß jeder "normale" Mitarbeiter bei sonstigen Schulungen immer komplette reisezeit + Seminarzeit (auch wenn diese z.b. 11.30std insgesamt sind) erstattet erhält.
Wie sieht es aus mit ungleichbehandlung von Betriebsräten?