Hallo an Alle,
wir haben seit letzter Woche den ersten BR, nach großen Kampf und viel Stress ist die Wahl vorbei. Leider gab es auch eine "arbeitgeberfreundliche Liste" die drei der fünf Sitze erhalten hat. Nun kam uns die Aussage einer Gewählten zu Ohren "Die andern Zwei haben sowieso nichts zu melden" Mit den Anderen 2 meinte sie mich und meinen Kollegen!
Desweitern hing am Tag nach der Wahl ein Plakat aus mit dem Text " Wir lieben den Verrat aber nicht die Verräter" und es wird herumspioniert wer denn uns (arbeitnehmerfreundlich) gewählt hat!
Nun die Fragen:

1.) Wie verhalten wir uns am besten in der 1. Sitzung (am 20.09.) wegen der Aussage dass wir sowieso nichts zu
melden hätten - so wie es aussieht wollen sie alle zu besetzenden Ämter an sich reissen

2.) Was sollen wir wegen der Bedrängung unserer wähler unternehmen?

3.) Ein Gewählter will weder zu Schulungen noch zu Sitzungen, was kann man da tun?

Danke an Alle die mir helfen

Gruss Shadow