Hallo Kolleginnen und Kollegen,

in unserem Unternehmen werden uns als BR nur ein Formular zur Einstellung, Eingruppierung, Umgruppierung und Versetzung gem. § 99 (1) BetrVG vorgelegt. Oftmals stellt der AG z.b. für die Einstellung und Eingruppierung nur ein Gesuch der Zustimmung bzw. Nichtzustimmung zur Verfügung, obwohl es durchaus möglich sein kann, daß wir zwar der Einstellung zustimmen, aber die Eingruppierung ablehnen. Meiner Meinung nach müßte uns der AG für die Einstellung und für die Eingruppierung jeweils ein Gesuch vorlegen oder uns zumindest auf dem Gesuch die Möglichkeit geben, zu den einzelnen beabsichtigten Maßnahmen auf dem Gesuch zuzustimmen bzw. abzulehnen. So sind wir gezwungen jedes Mal eine Stellungnahme abzugeben. Wie seht Ihr das?