Der Arbeitgeber hat bei uns Leiharbeitnehmer nach §99 beantragt, er hat innerhalb der Wochenfrist, noch bevor wir uns zu der Einreichung geäußert haben, die Leiharbeiter nach §100 eingestellt. Wir haben als BR dann nur gegen die Dringlichkeit nach §100 bestritten, aber nicht dem Einsatz nach §99 wiedersprochen. Wir waren der Auffassung, dass mit der Einreichung nach §100 die Einreichung nach §99 sich erledigt hat. Jetzt vertritt der Arbeitgeber die Auffassung, dass der BR die Wochenfrist nach §99 verstreichen hat lassen und somit der EInsatz der Leiharbeitnehmer "genehmigt" wurde durch Firtsablauf.

Häten wir auch dem §99 widersprechen müssen?

Viele Grüsse
Nadja