Urteile zur Schwerbehindertenvertretung

 

Annahmeverzug und Schadensersatz bei Schwerbehinderung
BAG, Urteil vom 4. Oktober 2005 - 9 AZR 632/04 -

  

Anspruch auf behinderungsgerechte Beschäftigung
Auszug aus: 2 Sa 11/05
4 Ca 229/04 (ArbG Heilbronn), 22.06.2005

  

Arbeitgeber darf ein ärztliches Attest grundsätzlich nicht anzweifeln
LAG Rheinland-Pfalz - 4 Sa 728/04

  

Arbeitgeber darf Mitarbeiterpost im Regelfall öffnen
LAG Hamm, Urteil vom 19.02.2003, Az.: 14 Sa 1972/02

  

Arbeitgeber muss nach Mobbing Schadensersatz und Schmerzensgeld zahlen
Arbeitsgericht Dresden; Urteil vom 08.07.2003; Az.: 5 Ca 5954/02

  

Arbeitnehmer muss nicht den Grund seiner Krankschreibung mitteilen
Landesarbeitsgericht Frankfurt am Main,
Urteil vom 7. Oktober 2003 - Az.: 1312 Sa 1479/02

  

Außerordentliche Kündigung
BAG vom 21.4.2005, 2 AZR 255/04

  

Behinderter hat keinen Anspruch auf behindertengerechte Tätigkeit

  

Bei Betriebsratsanhörung muss Kündigungsgrund klar dargelegt werden
Landesarbeitsgericht Hamm, Urteil vom 21.10.2003, Az: 19 Sa 1113/03

  

Beschäftigungsanspruch eines Schwerbehinderten und Betriebsratsanhörung
BAG, Urteil vom 3. Dezember 2002 - 9 AZR 481/01- und - 9 AZR 104/02

  

Das Bundesarbeitsgericht stärkt Rechte schwerbehinderter Menschen auf behinderungsgerechte Beschäftigung
Urt. v. 10.05.2005 - 9 AZR 230/04

  

Der Arbeitgeber darf einen depressiven Mitarbeiter nicht zwingen
Arbeitsgericht Frankfurt/Main; Meldung vom 30.04.03; Az.: 4 Ca 7442/02

  

Eigenständige Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung bei Einstellungen
BAG, Urteil vom 15.2.2005, 9 AZR 635/03 - Auszug

  

Eine krankheitsbedingte Kündigung ist auch bei Schwerbehinderten möglich
Arbeitsgericht Frankfurt, Az.: 7 Ca 2396/03

  

Freistellung schwer behinderter Menschen von Mehrarbeit und Nachtarbeit
BAG 03.12.2002 - 9 AZR 462/01
BAG AZ 9 AZR 462/01 vom 3.12.2003

  

Kein Schutz Schwerbehinderter gegen betriebsbedingte Versetzung

  

Keine zweite Arbeitshilfe für die Schwerbehindertenvertretung
aus: ZB 2-04

  

Keinen Anspruch eines dauerhaft arbeitsunfähigen Handwerkers auf Weiterbeschäftigung
ArbG Frankfurt, Az.: 4 Ca 10000/01

  

Kranker Arbeitnehmer darf in Teilzeit versetzt werden
BAG Frankfurt Az.: 15 Ca 10479 03

  

Kündigung
BAG, Urteil vom 22. September 2005 -2 AZR 366/04

  

Kündigung einer schwerbehinderten Krankenschwester wegen Kirchenaustritt
VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 26.05.2003 - 9 S 1077/02

  

Kündigung wegen dauernder Arbeitsunfähigkeit
LAG Baden-Württemberg, Az.: 5 Sa 38/99

  

Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankung
BAG, Urteil vom 19. Januar 2000 - 4 AZR 814/98
Hessisches LAG, Urteil vom 24. Juni 1998 - 8 Sa 521/97
LAG Baden-Württemberg, Az.: 5 Sa 38/99

  

Kündigung wegen Verweigerung von Überstunden rechtens

  

Mitbestimmung des Betriebsrates bei Versetzung
BAG, Beschluss vom 29.02.2000 - 1 ABR 5/99

  

Mobbing als Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts des Arbeitnehmers
Urteil des LAG Thüringen vom 10.04.2001 - 5 Sa 403/00

  

Öffentlicher Arbeitgeber muss schwer behinderten Bewerber einladen
aus: ZB 2-04 ArbG Berlin, Urteil vom 10.10.2003 - 91 Ca 17871/03

  

Pauschaler Aufwendungsersatz für Betriebsräte steht auch der Schwerbehindertenvertretung zu

  

Schwerbehinderte Arbeitnehmer haben nicht immer einen Anspruch auf leidensgerechte Beschäftigung

  

Schwerbehinderte genießen Sonderkündigungsschutz
ArbG Kassel, Urteil vom 19. 11. 2004, Az.: 3 Ca 323/04

  

Schwerbehinderte kann Beamtin werden
VG Mainz, Urt. - 7 K 623/04.MZ

  

Schwerbehinderte Rehabilitanten steht ein Wahlrecht zur Schwerbehindertenvertretung zu
BAG, Beschluss vom 27. Juni 2001, Az. 7 ABR 50/99

  

Schwerbehindertenvertretung
Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 7.April 2004 -7 ABR 35/03-

  

Schwerbehindertenvertretung - vereinfachtes Wahlverfahren

  

Schwerbehinderter Arbeitnehmer darf nicht von Überstunden ausgeschlossen werden
Landesarbeitsgericht Hessen, Frankfurt/Main; Meldung vom 06.05.2003; Az.: 11 Sa743/02

  

Schwerbehinderter erhält wegen Diskriminierung Entschädigung von Stadt Frankfurt
Arbeitsgericht Frankfurt (Az.: 17 Ca 8469/02)

  

Teilnahmerecht der Schwerbehindertenvertretung an konstituierender Sitzung des Personalrats

  

Vermutung der Benachteiligung wegen der Schwerbehinderteneigenschaft bei unterbliebener Unterrichtung
BAG, Urteil vom 15.02.2005, Az. 9 AZR 635/03

  

Wahl einer Schwerbehindertenvertretung im vereinfachten Verfahren
Bundesarbeitsgericht, Beschluss vom 7. April 2004 -7 ABR 42/03

  

Wiederholte Erkrankungen nicht ohne weiteres ein Kündigungsgrund
LAG Mainz, Az.: 7 Sa 447/04

  

Zuständigkeit der Schwerbehindertenvertretung für schwerbehinderte Rehabilitanden
BAG, Beschl. v. 16.04.2003 - 7 ABR 27/02

  

Zustimmung des IA zur Kündigung reicht auch fernmündlich
BAG Urteil vom 12.5.2005, 2 AZR 159/04
Landesarbeitsgericht Düsseldorf - Urteil vom 29. Januar 2004 -Az: 5 Sa 1588/03

  

Attest des Amtsarztes bindend
OVG Rheinland-Pfalz; Meldung vom 23.01.2003; Az.: 2 B 11124/02

  

Offensichtliche Schwerbehinderung und Anfechtung eines Arbeitsvertrages

  

Entschädigung wegen Nichteinstellung eines schwer behinderten Menschen
LAG Nürnberg 7 SHa 4/04

  

 

 

Wie bewerten Sie den Inhalt dieser Seite?

Ihre Bewertung:
  • sehr empfehlenswert
  • empfehlenswert
  • nicht empfehlenswert

Home | Kontakt | Sitemap | Impressum

© W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG. Alle Angaben, Inhalte usw. auf allen Seiten ohne Gewähr.