Hier wird Ihnen als Betriebsrat geholfen

Die große Wissensplattform
für Betriebsräte

 

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen, die Sie für Ihre verantwortungsvolle Arbeit als Betriebsrat benötigen. Aber auch zahlreiche Praxis-Tipps finden Sie hier. Egal, ob neu gewählter Betriebsrat oder "alter Hase" – hier wird jeder fündig! Wenn Sie den Erfahrungsaustausch mit Kollegen suchen, ist das BR-Forum für Sie besonders interessant. Schauen Sie doch gleich mal rein!

 

 


Die aktuellsten Beiträge aus unserem Betriebsräte-Forum                   Beitrag schreiben

Schreiben im Namen eines Mitarbeiters
Darf der Betriebsrat ein Schreiben an die Geschäftsleitung im Namen eines Mitarbeiter aufsetzen(z.B. Auszahlung von Überstünden) wenn dieser ihn um Hilfe bittet? Wer vom Betriebsrat muss dieses Unterschreiben?
Erstellt am 23.11.2014 um 21:55 Uhr von Farin
Beitrag anzeigen oder antworten
1 Antwort
33x
angeklickt
BR- wahl nach ausscheiden eines mitglieds
Wir sind 7 im gremium, einer ist ausgeschieden muß nun neu gewählt werden?
Erstellt am 23.11.2014 um 20:15 Uhr von Viareggio
Beitrag anzeigen oder antworten
2 Antworten
41x
angeklickt
Party vs. Schulung
Hi, mal eine Frage in die Runde. Jeder von euch kennt es bestimmt das manche Betriebsräte auf Seminare über den Strang schlagen, sich nicht wirklich angemessen auf dem Seminar verhalten und nach dem Seminar nun ja sehr Gesellig sind. Wie Hand habt Ihr solche Verstöße im Gremium? Gruß MarcusM
Erstellt am 23.11.2014 um 13:07 Uhr von MarcusM
Beitrag anzeigen oder antworten
13 Antworten
177x
angeklickt
Reha abgelehnt durch AG
Darf ein AG es ablehnen, das jemand eine Reha vom Arzt verschrieben bekommen hat, er auf einen Termin wartet, der AG aber gleich sagt aufgrund der betriebsbedingten Lage geht das nicht. Jetzt hat er Angst wenn er den Termin bekommt, zur Kur ins KHS geht, er gekündigt oder abgemahnt wird. Gruß
Erstellt am 23.11.2014 um 12:06 Uhr von Hantavirus
Beitrag anzeigen oder antworten
4 Antworten
89x
angeklickt
Anspruch als BR-Mitglied auf betriebsübliche Gehaltsentwicklung nach §37 Abs 4 BetrVG
Der AG schreibt intern eine höher dotierte Stelle aus. BR-stv.Vorsitzender (Schwerbehindert GdB 50) bewirbt sich neben einem vergleichbaren AN auf diese Stelle. AG entscheidet sich für den vergleichbaren AN. Nun möchte der stv. Vorsitzender, das Gehalt nach §37 Abs. 4 BetrVG geltend machen, da er der Meinung ist das er die gleichen Qualifikationen und längere Betriebszugehörigkeit habe und er als Schwerbehinderter Anspruch auf diesen leidensgerechten Arbeitsplatz hätte. Der stv. Vorsitzende hat auch früher schon versucht einen leidensgerechten Arbeitsplatz beim AG zu fordern, ohne Erfolg. Nun soll das Gremium die Zustimmung verweigern, da der stv. Vorsitzender nach §81 SGB9 vorrangig zu berücksichtigen wäre. Sein Argument, wenn nicht nach §81 SGB9 die Stelle mit ihm besetzt wird, dann hätte er Anspruch nach §37 Abs. 4 aufs gleiche Gehalt als BR-Mitglied. Die Anforderungen sind erfüllt. Der AN ist vergleichbar, aber unklar ist ob er Anspruch als schwerbehinderter gehabt hätte.......?
Erstellt am 23.11.2014 um 11:59 Uhr von madknock
Beitrag anzeigen oder antworten
11 Antworten
140x
angeklickt


zum Forum

 

 

Home | Kontakt | Sitemap | Impressum

© W.A.F. Institut für Betriebsräte-Fortbildung AG. Alle Angaben, Inhalte usw. auf allen Seiten ohne Gewähr.